Entfernung nicht krankhafter, aber kosmetisch störender Haut- und Weichteilveränderungen

Sie leiden unter kosmetisch störenden, in der Haut oder Unterhaut gelegenen Veränderungen wie Pigmentflecken, Polypen, Muttermalen oder Narben oder es bestehen überschüssige Haut oder Unterhautbestandteile und ein krankhaftes Geschehen ist ausgeschlossen. Sie haben Ohrmschel- oder Ohrläppchenveränderungen erworben.

Derartige Veränderungen können auf Wunsch und nach Abwägung des Für und Wider hier in der Praxis in einem geeigneten Betäubungsverfahren entfernt werden.

Ausgewiesene "Schönheitsoperationen" wie beispielsweise Gesichtsstraffungen, Nasenkorrekturen, Fettabsaugungen oder Größenveränderungen der weiblichen Brust biete ich nicht an.