Aktuelle Informationen

Seit 6 Wochen ist im OP zur Optimierung der gutachterlich bestätigten beanstandungslosen hygienischen Bedingungen das Sterilluftsystem „Operio“, hergestellt von TOUL, Schweden und vertrieben von Normeditec, im Einsatz. 


Damit stellen wir unseren Patienten optimale und über die Anforderungen des RKI hinausgehende Reinluftbedingungen im OP-Feld zur Prävention von Infektionen im Zusammenhang mit der Operation zur Verfügung und nehmen im Vergleich mit anderen OP's eine Sonderstellung ein. 


Das Gerät erzeugt einen ultrareinen, keimfreien Schutzbereich durch Überdruck, welcher die Instrumente und das OP- Feld, schützt. Es wird eine nahezu keimfreie, stabile Strömung aus schwebstoffgefilterter Luft erzeugt, die sowohl die Instrumente als auch das OP-Feld umfasst. Der „sterile Luftstrom“ wird weder durch OP-Leuchten noch durch das OP-Team behindert. Das Gerät arbeitet mit einem hochreinigenden Hepa H 14 Filter, welcher die Luft im OP-Gebiet und auf den Instrumenten praktisch vollständig (99,995%) von Bakterien und anderen Mikroorganismen reinigt. Der spezielle Hepa-Filter eliminiert auch den Coronavirus Covid 19 zu über 99,9 %.

Die Geräte sind extrem effizient da sie genau den vom RKI empfohlenen Bereich von OP-Feld und Instrumenten vor Bakterien und Mikroorganismen schützt ohne Hindernisse wie Der Schutzbereich wird von nahezu keimfreier, schwebstoffgefilterter Luft überflutet und von der übrigen Umgebung dynamisch abgeschirmt, also auch gegen die von den anwesenden Personen abgegebenen mikrobiell besiedelten Hautpartikel. Aufgrund der horizontalen Strömung wird dieser weder durch OP-Leuchten noch das OP-Personal behindert. Im Bereich des OP-Feldes und der Instrumente kann so eine keimfreie Luft geschaffen werden, die es ermöglicht unter hygienisch einwandfreien Bedingungen zu operieren. Das Gerät ist mobil und leicht im Saal an der richtigen Stelle platzierbar. Im Bereich der Instrumente und des OP-Feldes werden die Anforderungen der Risikoklasse RK 1a, d.h. es wird eine höhere Sicherheit als bei RK 1b erzielt. (Daten in Infektiologische Bedeutung von Raumlufttechnischen Anlagen (RLTA) in Operations- und Eingriffsräumen 2010 Kramer1, R. Külpmann2, F.Wille3, B. Christiansen4, M. Exner5, und Koll. Zentralbl Chir 2010; 135(1): 11-17.)

Operio hat das CE-Zeichen und ist konform gemäß Medizinproduktegesetz 93/42 EEC (Klasse 1) Standard gemäß N 60601-1-1-2 elektromagnetischer Verträglichkeit. EN 60601-1:1988 Absatz 1 und 2, sowie EN1441.


Effizienz bei Coronaprävention.pdf